ÜSTRA Siedlung Wedelstraße

Der VE ist es ein besonderes Anliegen, ihre Mittel zukunfts- und wertorientiert zum Wohle der ÜSTRA-Mitarbeiter anzulegen. Zu diesem Zweck wurde das Projekt ÜSTRA-Siedlung Wedelstraße ins Leben gerufen.

Auf dem Gelände des ehemaligen ÜSTRA-Stadtbahnbetriebshofs in Vahrenwald baut die VE insgesamt 139 Wohnungen und eine Kindertagesstätte in ökologisch nachhaltiger Massiv-Holzbauweise. Die mehrgeschossige Wohnsiedlung an der Wedelstraße besteht aus sechs Türmen und drei Zeilenhäusern. Der architektonische Entwurf der insgesamt neun geplanten Häuser resultiert aus einem im Jahr 2008 durchgeführten städtebaulichen Architektenwettbewerb, aus dem das hannoversche Architekturbüro MOSAIK zusammen mit dem Büro GrünPlan als Sieger hervorgegangen ist. Das Bauvorhaben als ein Ensemble mehrgeschossiger Massivholzbauten ist das größte seiner Art in Norddeutschland. Baustart war 2017, die ersten Mietwohnungen wurden im März 2020 bezogen.

Damit bietet die VE ab 2020 den ÜSTRA-Mitarbeitern, aber auch anderen Interessenten weiteren modernen sowie bezahlbaren Wohnraum in zentraler Lage. Gleichzeitig soll so der hannoversche Wohnungsmarkt entlastet werden. 20% der Wohnungen werden von der Stadt Hannover gefördert.

Die gesamte Siedlung wird mit sehr hohen ökologischen Ansprüchen gebaut. Dazu gehört im Freiraumkonzept neben einer intensiven Begrünung auch, dass sämtliches Regenwasser auf dem Grundstück versickert. Die Dächer werden ebenfalls extensiv begrünt, was nicht nur die Fauna fördert, sondern auch Feinstaub bindet. Die an die Gebäude grenzenden Freiflächen werden parkartig mit Bäumen und Gehölzen gestaltet und mit ausreichend Spielflächen und Spielgeräten für die Altersstufen bis 6 Jahre ausgestattet. Zudem ist jede Wohnung hochwärmegedämmt und verfügt über eine kontrollierte Wohnungslüftungsanlage. Die Holzbauweise wirkt sich positiv auf das Klima aus, da sie gegenüber einer mineralischen Bauweise ca. 2.150 t CO2 spart. Zusätzlich binden die Gebäude durch das verwendete Holz weitere 3.575 t CO2 über die Lebensdauer hinweg*.

Alle Mietwohnungen bestehen aus ein bis vier Zimmern und sollen barrierefrei über einen Aufzug erschlossen werden. Einige sind speziell für Rollstuhlfahrer geeignet. Sämtliche Wohnungen haben eine teilüberdachte Loggia bzw. einen Balkon. Bei allen Außenwänden und Decken bleibt das Brettsperrholz innen als sicht- und erlebbare Oberfläche erhalten.

* Berechnungen der Ruhr-Universität Bochum

ÜSTRA Siedlung Wedelstraße

Das Projekt auf einen Blick:

Ökologische Bauweise
durch innovative und nachhaltige Holzbauten

Schneller Fortschritt
ca. 2-jährige Bauphase

Kinderfreundlich
u. a. durch eine integrierte KiTa

Zentrale Lage
mit besten Versorgungs-Möglichkeiten direkt in Vahrenwald

Effiziente Energienutzung
durch Niedrigenergie-Standard

Bezahlbarer Wohnraum


Flyer


Impressionen

Kontakt

Versorgungseinrichtung der ÜSTRA e. V.
Am Hohen Ufer 6
30159 Hannover

Öffnungszeiten:
Mo. – Do.:   8.30 – 15.00 Uhr
Freitag:   8.30 – 13.00 Uhr
sowie nach Vereinbarung

Zu den Ansprechpartnern ...